Wave Rallye in Neuhausen

Bei herrlichem Sonnenschein und sehr warmen Temperaturen waren wir am vergangenen Samstag Festwirt auf dem Platz für Alli in Neuhausen. Die Wave-Rallye - die grösste Elektrofahrzeugparade der Welt - sollte einen Etappenhalt in der Rheinfallstadt machen. So kam es dann auch, aber nicht so ganz wie geplant ...

 

So trafen sich am Samstag Morgen die Pfludis, um die ganze Infrastruktur bereit zu stellen. Denn insgesamt wurden bis an die 130 Elektrofahrzeuge erwartet. Alles Tip Top aufgebaut startete die Festwirtschaft um Punkt 11.00 Uhr.
Dem schönen Wetter sei Dank, das am Anfang nicht all zu viele Besucher den Weg zu uns fanden. wer will es ihnen den übel nehmen - es war herrliches Badewetter, welches sicherlich viele ausnutzten, um dem kühlen Nass ein Besuch abzustatten.

 

Gegen 16.00 Uhr füllten sich die Festbänke dann, weil auf diese Zeit die ungefähre Ankunft der Boliden angekündigt war. Doch das mit dem Eintreffen verzögerte sich .. Der Grund war ein mittelgrosses Chaos beim Schaulaufen am Zürifest. Dort konnten sie nicht wie geplant ihre Route abfahren, weil das eine oder andere Hinderniss im Weg stand - und so ging auf einmal gar nichts mehr.

 

Mit etlicher Verspätung tröpfelten dann nach und nach die Stromerfresser in Neuhausen ein. Zum Anschauen waren es teils wirklich sehr interessante Autos. Aber nicht nur Autos fuhren unter dem Zielbogen durch - Motorräder, Trikes, einer kam sogar mit einem sehr speziellen Elektrovelo.

Schlussendlich waren dann alle da, verpflegten sich und genossen das immer noch sommerliche Wetter. An Essen und Trinken mangelte es sicher nicht, denn wir haben insgesamt mit mehr Besuchern und Teilnehmer der Rallye gerechnet. So kamen die letzten Gäste noch in den Genuss einer Gratisrunde Nussgipfel, die übrigens extrem lecker waren.

 

So bauten wir in der Dämmerung wieder alle Zelte ab, verstauten Grill & Friteuse und stapelten alle Festbankgarnituren.
Ein grosses Dankeschön gilt unseren Helfern, die uns an diesem Samstag tatkräftig unterstützt haben - Merci vielmol! Ihr habt das super gemacht, dürft gerne wieder einmal helfen ... ;-)

Irgendwann nach Mitternacht war dann alles restlos versorgt und zurück gebracht - somit konnten wir erfolgreich einen Haken hinter unseren Aufwand und die Bewirtschaftung setzen.

 

Bisch däbi, bliebsch däbi ... Rhypfluderi!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir suchen Dich !!

Möchtest Du bei uns mitmachen??

Dann schaue mal hier ..

Besucher der Homepage:

Counter / Zähler